Gemüse und Obst: Mit oder ohne Schale?

Gemüse und Obst: Mit oder ohne Schale?

von -
Gemüse & Obst: Kann man die Schale dran lassen?
Karotte schmeckt auch mit Schale lecker. ©iStock/MalyDesigner

Wer Karotten, Kartoffeln & Co nicht schält, ist faul. Oder schlau? Warum es bei Obst und Gemüse manchmal klüger ist, die Schale dran zu lassen.

Karotten

85% aller gesunden Substanzen einer Karotte stecken unter der Schale. Wer sie mit isst, tut sich also was Gutes _ vorausgesetzt sie wurde gründlich geschrubbt. Übrigens: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt Entwarnung in Sachen Schadstoffbelastung. Ihren Untersuchungen zufolge ist das allermeiste Obst und Gemüse in unseren Supermärkten unbedenklich. Für die Karotte gilt daher: Die guten Stoffe in der Schale sind viel gesünder als mögliche Pestizide darin schaden können.

Kartoffel

Es gibt tatsächlich eine Bundesanstalt für Kartoffelforschung und die rät davon ab, Kartoffeln mit der Schale zu essen. Hauptgrund: das Solanin in der Schale. Dieser Giftstoff bildet sich gerade bei älteren oder falsch gelagerten Kartoffeln. Obwohl beim Kochen viel davon ins Wasser übergeht, ist die Konzentration in der Schale noch so hoch, dass Kleinkinder und ältere oder kranke Menschen in Gefahr sind. Am gesündesten ist demnach, Kartoffeln in der Schale zu kochen, aber vor dem Verzehr zu pellen.

Äpfel

Schaut man in die Pausenboxen deutscher Schulkinder, könnte man glauben, Äpfel seien nur geschält, entkernt und in Schnitze zerteilt genießbar. Dabei haben Untersuchungen der Bundesforschungsanstalt (BFE) in Karlsruhe gezeigt, dass in der Apfelschale bis zu sieben Mal mehr Vitamine und Mineralstoffe stecken als im Fruchtfleisch. Außerdem enthält ein geschälter Apfel 40% weniger an wertvollen Antioxidantien. Also: Schenkt euch das Schälen und wascht die Äpfel stattdessen gründlich.

Zucchini

Zucchini, die schon älter sind und eine dicke, feste Schale haben, sollte man aus Geschmacksgründen schälen. Ansonsten ist das aber nicht nötig. Im Gegenteil: Die Schale gibt dem weichen Fruchtfleisch mehr Substanz und Geschmack, ist sehr bekömmlich und bringt uns reichlich Vitamine und Ballaststoffe.

Salatgurke

Wer die Gurke gerne samt Schale verputzt, kauft am besten Bio-Ware. Bei Gurken aus konventionellem Anbau können sich Pestizid-Rückstände auf der Schale sammeln, wie die Zeitschrift „Öko-Test“ warnt.