Alle reden über verklebte Faszien…

Alle reden über verklebte Faszien…

von -
Faszien, Training
©Fotolia.de/luismolinero

…und wer Pech hat, bekommt diese Faszien ganz übel zu spüren. Ich wollte meine Physiotherapeutin reflexartig schlagen, als sie meine Wade behandelt hat.

Nach langwierigen Rückenschmerzen war nach der Kernspinuntersuchung endlich klar, dass ich einen klitzekleinen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule hatte. Ich bin ein Sportmuffel und meine sitzende Tätigkeit macht es nicht besser. So landete ich als erste Maßnahme auf der Liege meiner Physiotherapeutin. Da die Schmerzen auch ins Bein strahlten, wurde auch das mitbehandelt. Sie drückte mir in die Wade, ich zuckte weg und schaute sie mit schmerzverzerrtem Gesicht und weit aufgerissenen Augen fragend an. „Deine Faszien sind verklebt, da musst du was tun!“ Kurze Zeit später rollte ich in einer kleinen Gruppe in ihrem Physiolates-Kurs (eine Mischung aus Physiotherapie und Pilates) mit der Pilates-Rolle über die Matte. In allen Ecken stöhnte es und es fiel sogar das Wort Folter. Die Übungen mit der Rolle machten mir Spaß und von Mal zu Mal wurden die Schmerzen weniger.

Faszien sind das Bindegewebe, das unseren Körper formt. Sie sind miteinander verwachsen, umhüllen Organe, Muskeln und Knochen und sollten bestenfalls flexibel beweglich und elastisch sein. Sind die Faszien gesund, wird der Körper gut durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Ist der Körper aber oft Stress und körperlichen Belastungen ausgesetzt, verdicken und verdichten sich die Faszien zum Schutz – sie verkleben. Das ist der Moment, im dem wir von Verspannungen und Schmerzen geplagt werden.

Wir zeigen euch hier ein tolles Video von Gabi Fastner zum Thema Faszientraining mit der Blackroll. So könnt ihr die Übungen gleich richtig mitmachen. Gabi Fastner ist staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin, arbeitet als Ausbilderin und Dozentin und hat schon diverse Fachbücher geschrieben.

 

Im zweiten Video erfahrt ihr, welche Rolle für euch die Richtige ist. Die verschiedenen Arten der Blackroll oder auch die Pilates-Rolle (für Anfänger) sind tolle Hilfsmittel für das Training. Aber es gibt auch viele Faszien-Übungen, die ihr ohne Rolle machen könnt.

Es ist vielleicht anfangs eine schmerzvolle Erfahrung mit der Rolle, aber es lohnt sich. Ich habe meine Rückenschmerzen mittlerweile im Griff. Durch gezielten Sport (Dehnübungen, Gymnastik und Yoga) und mehr Bewegung im Alltag: öfter mal zum Drucker laufen, Treppen statt Fahrtstuhl etc.

Also: auf die Rolle, fertig, los…