Deutschlands beste Wellnesshotels

Deutschlands beste Wellnesshotels

von -
Die besten Wellnesshotels in Deutschland
©iStock/vuk8691

Gerade jetzt im Winter haben Wellnesshotels wieder Hochsaison. Deshalb stellen wir euch hier die 10 besten Wohlfühl-Oasen in Deutschland vor.

Nur wenige Einrichtungen halten das, was sie versprechen. Denn der Begriff „Wellness“ ist nicht geschützt, klingt aber ziemlich gut. In anderen Worten: Nicht auf alle Gütesiegel, die den Eingang oder die Website des Hotels schmücken, ist Verlass.

Damit euer Urlaub rundum perfekt wird und ihr keine bösen Überraschungen erlebt, stellen wir hier die 10 besten „Wohlfühl-Oasen“ Deutschlands vor. Allesamt sind gerade im „Relax Guide 2016“ – das ist ein kritischer Führer, der alle (!) Wellness- und Gesundheitshotels unter die Lupe nimmt – mit Bestnoten ausgezeichnet worden. Da die Testergebnisse nicht auf subjektiven Eindrücken, sondern auf transparenten und objektiven Kriterien basieren, ist auf sie Verlass.

Wir wünschen jetzt schon mal viel Spaß beim Entspannen!

 

1. Wald & Schlosshotel „Friedrichsruhe“

Dieses Hotel liegt traumhaft eingebettet in einer Parkanlage in der Nähe von Heilbronn, direkt an einem Golfplatz. Gäste können sich in einem Spa über drei Etagen auf insgesamt 4400 Quadratmetern verwöhnen lassen. Ausgezeichnete Behandlungen und eine Top-Küche.

2. „Lanserhof“ am Tegernsee

Erst 2014 eröffnet, wurde die Luxusherberge auf einem Hochplateau über dem bayerischen Tegernsee gerade als Europas modernstes Gesundheitsresort ausgezeichnet. Der Erfolg beruht auf einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept, in dessen Mittelpunkt die persönliche Regeneration steht. Ungeeignet für Kinder.

3. Hotel „Bareiss“ im Schwarzwald

Umgeben von einem großen Wandergebiet ist das „Bareiss“ perfekt für Outdoor-Sportfans. Es ist aber auch für Familien mit Kindern geeignet, da es für die Kleinen Betreuung anbietet. Ob Meer- oder Süßwasser, finnische Sauna oder Dampfbad, Schwimm- oder Sprudelbar – das familiengeführte Hotel lässt keine Wünsche offen.

4. „Schloss Elmau“ in Krün

Das Schloss, gelegen in einem weiten Hochtal der bayerischen Alpen 100 Kilometer südlich von München, wurde 2015 als Residenz des G7-Gipfels weltberühmt. Zur Entspannung stehen drei Wellnessbereiche zur Verfügung – einer davon ist speziell für Familien und Kinder. Hervorzuheben ist auch die Qualität der Massagen und die exzellente Küche. Sehr kinderfreundlich.

5. „Das Kranzbach“ am Fuße der Zugspitze

Allein die Lage des „Kranzbach“ ist etwas Besonderes: Es steht alleine auf einer 130 000 Quadratmeter großen Bergwiese. Mehr Ruhe geht nicht. Das Wellness-Hotel bietet seinen Gästen einen großen Spa-Bereich – unter anderem mit fünf Pools innen und außen, eigenem Ladies Spa sowie zwei Yoga-Räumen und Terrassen.

6. „Bleiche Resort & Spa“ im Spreewald

„Außergewöhnliches, fernab vom Mainstream positioniertes Haus“, lobt der „Relax Guide 2016“. Das Spa ist unvergleichlich und wunderschön atmosphärisch gestaltet, dazu gehören unter anderem ein 25 Meter langer Innenpool (rund um die Uhr nutzbar), ein Ladys-Spa sowie zahlreiche lauschige Plätze für den Rückzug. Top: Die „stimmungsvolle Bar mit fairen Preisen“. Hunde- und famlienfreundlich.

7. „Weissenhaus Grand Village Resort &Spa“ an der Ostsee

Es liegt traumhaft ruhig am Meer und besteht aus einem aufwendig restaurierten Schloss mit zahlreichen historischen Nebengebäuden, die in einem 75 Hektar großen Park liegen. Das Spa ist vom Schloss aus durch einen 100 Meter langen Tunnel zu erreichen. Es überzeugt u.a. mit einem kombinierten Innen- und Außenpool von 20 Meter Länge,  Ruheräumen und einem kleinen Aktivprogramm.

8. „Schindelbruch Naturresort“ im Südharz

Herrliche Luft, absolute Ruhe – das abgeschieden am Waldrand gelegene Haus macht einem das Entspannen leicht. Das Spa ist nur Hausgästen zugänglich, unter anderem bietet es Liegewiese, einen tollen Außensaunabereich, mehrere Ruheräume sowie zwei Innenpools – einen kleinen für Familien mit Kindern und einen mehr als doppelt so großen für alle anderen.

9. „Mawell Resort“ bei Schwäbisch Hall

Das Designhotel in Langenburg verfügt über ein (leider auch öffentlich zugängliches) Spa, das auf drei atmosphärisch gestaltete Zonen verteilt ist. Highlights sind ein ganzjährig nutzbares und in die Baumwipfel hineingebautes Freibecken, ein „Felsenbereich“ inmitten riesiger Kalksteinblöcke sowie das Panoramadeck auf einem schmalen, 30 Meter hohen Turm – Sauna, Außenpool und grandioser Ausblick inklusive. Ungeeignet für Kinder.

10. „Jagdhof Röhrnbach“ im Bayerischen Wald

Der Familienbetrieb wurde erst vor kurzem mit fünf Sternen ausgezeichnet. Er liegt zentral im Ort und war bis vor knapp einem Jahrzehnt noch ein kleiner Traditionsgasthof. Das Spa bietet unter anderem ein 20 Meter langes Innenbecken, ein 25 Meter langes Außenbecken, zahlreiche Ruhezonen und ein Ladys-Spa. Was noch gefällt: die guten Massagen, das umfangreiche Aktivprogramm wie z.B. Yoga, Pilates oder Jacobson-Muskelentspannung sowie geführte Wanderungen.