Atemübungen: Befreit durchatmen im Alltag

Atemübungen: Befreit durchatmen im Alltag

von -
Atemübungen
©iStock/Solarseven

ANZEIGE Mit drei kurzen Atemübungen könnt ihr im Alltag Stress einfach wegpusten. Die Anleitungen findet ihr hier.

Atemtrainerin Claudia Kaltenbach hat am Donnerstag im Interview bereits darauf hingewiesen: „Eine flache und schnelle Atmung belastet den Körper. Denn dabei wird die Kapazität der Lunge nicht vollständig ausgenutzt und ein Teil verbrauchter Luft bleibt in den Lungenbläschen zurück. Das kann die Sauerstoffversorgung der Körpergewebe beeinträchtigen. Muskeln und Organe und vor allem das Gehirn können dann nicht ihre volle Leistungsfähigkeit erreichen.“

Sie hat einige Atemübungen zusammengestellt, die ihr ganz leicht im Alltag durchführen könnt – auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn, beim Einkaufen an der Kasse oder Zuhause beim Kochen:

Atemübungen
©PR

Bauchatmung wahrnehmen:

Ablauf:
a) Hände aufeinander legen und im Uhrzeigersinn auf dem Bauch kreisen.
b) Dann die Hände auf dem unteren Bauch liegen lassen und das Heben und Senken der Bauchdecke wahrnehmen.

Durchführung:
ca. 1–2 Minuten

Wirkung:
vertiefte und ruhige Atmung, Entspannung und Loslassen von Gedanken

 

Wechselatmung

Eine Übung zur Nasenatmung aus dem Yoga. Handhaltung: Alle fünf Finger der rechten Hand ausstrecken.

Atemübungen
©PR

Den Zeigefinger und Mittelfinger nach unten abknicken; Daumen, Ringfinger und kleiner Finger sind weiterhin gestreckt.

Ablauf:
a) Rechtes Nasenloch mit dem Daumen verschließen, durch das linke Nasenloch ausatmen und wieder einatmen.
b) Linkes Nasenloch mit Ringfinger und kleinem Finger verschließen, rechts ausatmen und wieder einatmen.

Durchführung:
7 Wiederholungen pro Nasenloch

Wirkung:
Öffnung der Nase für effektive Nasenatmung, Beruhigung, fördert die Konzentration, wirkt ausgleichend und harmonisierend auf den Körper

Achtung: Bei stark verstopfter Nase oder bei Neigung zu Hyperventilation bitte nicht durchführen.

Atemübungen
©PR

Federn

Ablauf:
a) Im Stand auf den Vorderfuß kommen und  mit aufgerichteter Wirbelsäule den gesamten Körper locker auf und ab federn.
b) Dabei durch die Nase einatmen und kräftig durch den Mund ausatmen. Danach still stehen und die Wirkung des Federns auf Atem und Körper wahrnehmen.

Durchführung: 
ca. 1 Minute

Wirkung:
Lockerung und Vitalisierung des gesamten Körpers, Anregung von Atem und Kreislauf, Wachheit und Kräftigung

Dieser Artikel wird euch von „Otriven®Meerwasser mit Eukalyptus“ präsentiert.