7 gute Gründe, Äpfel zu essen

7 gute Gründe, Äpfel zu essen

von -
7 gute Gründe, Äpfel zu essen ©iStock/LoopAll
©iStock/LoopAll

Äpfel sind nicht nur gesund, sie sind auch lecker und vielseitig und kalorienarm… und vieles mehr. Hier die 7 besten Gründe, öfter mal einen Apfel zu essen

 

Äpfel – die schnellen Muntermacher

Wenn Wanderer oder Sportler tüchtig geschwitzt haben, brauchen sie ordentlich Kalium, um wieder in die Gänge zu kommen. Dieser Mineralstoff wird benötigt, damit die Nervenreize zu den Muskeln gelangen, also um den nächsten Schritt zu tun. Äpfel liefern schnellen Kalium-Nachschub.

Stars im Gesundheitswesen

Er ist nicht nur prallvoll mit Vitaminen, er enthält auch jede Menge Stoffe, die so richtig was können. Vor allem Vorsorge: Die Inhaltsstoffe helfen, die Entwicklung einiger wirklich heftiger Krankheiten zu vermeiden: von Alzheimer über Asthma bis Krebs. Die äußere Schicht ist übrigens besonders gesund, drum solltet ihr Äpfel auch nur waschen und nicht schälen.

Musterschüler bei der Ökobilanz

Sicher, Ananas und Banane sind auch toll, aber wer auf Äpfel setzt, tut was Gutes – für die Umwelt. Regionales Obst muss nicht ewig transportiert werden! Besonders nachhaltig ist es natürlich, wenn man selbst beim Obstbauern pflückt oder kauft und die Früchte bei sich zu Hause lagert.

Praktische Gründe

Sie sind nicht quadratisch, aber praktisch und gut. Ein Apfel ist der perfekte Snack für unterwegs, weil er überall Platz hat, schon von Natur aus verpackt ist und man den Rest, den Butzen, unkompliziert entsorgen kann. Besteck braucht man natürlich auch keins.

Genuss-Faktor

Probiert es mal: Sucht euch einen schönen Apfel aus, wascht ihn, setzt euch hin und – genießt. Bissen für Bissen. Wer mal wieder so bewusst an die feine, runde Sache rangeht, versteht, warum Äpfel das Lieblingsobst der Deutschen sind.

Figurwunder Apfel

Er besteht zu 85 Prozent aus Wasser! Das merkt man aber zum Glück beim Essen nicht, weil der Apfel so schön viele Ballaststoffe hat. Damit füllt er den Bauch aufs Köstlichste, der Fruchtzucker macht zufrieden – und das alles bei durchschnittlich nur 68 Kalorien pro Früchtchen.

Multitalent in der Küche

Es gibt nicht viele Früchte, die so dermaßen vielseitig sind. Auf dem Kuchen, als Mus, eingemacht, zu Deftigem, als Saft, im Müsli – der Apfel findet in unzähligen Rezepten Verwendung! Und schmeckt immer.