Das Leuchten der Sterne

Das Leuchten der Sterne

von -
©M.I.G./LISA/StephanPick

Von Kindern kann man das lernen: Sobald sie im dunklen Abendhimmel einen Stern leuchten sehen, fühlen sie sich beschützt und sicher. Er ist für sie wie ein gütiger, allmächtiger Bodyguard, der auf sie aufpasst.

Das Motto dieser Themenwoche heißt „Unter einem guten Stern“, und ich finde, es klingt sehr nach Geborgenheit, nach dem Gefühl, umhüllt und in Sicherheit zu sein.

Ich kenne so viele Menschen, die als bekennende Astrologie-Fans zuallererst ihr Horoskop lesen, bevor sie auf andere Seiten der LISA blättern. Mindestens genauso viele sagen „ich glaube zwar nicht dran, aber wer weiß…“ und lesen dann ebenso neugierig.

Sterne haben etwas Tröstliches. Weil ihr Leuchten von soweit her bis zu uns auf der Erde sichtbar ist, geben sie uns die Hoffnung darauf, dass da in der Ferne irgendetwas Lebendiges ist, das uns Zeichen gibt. Dass vielleicht auch das Leben weitergeht – selbst wenn man nicht religiös ist, hat das etwas ungemein Beruhigendes.

Wann fühlt ihr euch „unter einem guten Stern“? Wie sehr vertraut ihr eurem Horoskop? Schreibt mir: maria.sandoval@lisa.de

Herzliche Grüße

Maria_UnterschriftEditorial

Ähnliche Artikel