Mein grauenvollster Fehlkauf

Mein grauenvollster Fehlkauf

von -
©M.I.G./LISA/StephanPick

Zu den schönsten Nebensächlichkeiten im Leben gehört sicher auch die Mode. Es macht einfach Spaß, sich mit einem heißen Tee und einer Fashion-Zeitschrift wie InStyle oder Harper’s Bazaar aufs Sofa zurückzuziehen, zu blättern, zu staunen, zu schwelgen.

Ein gut geschnittenes Kleid kann eine Frau wie eine Rüstung schützen. Niemals sollte man etwas tragen, in dem man sich nicht wohlfühlt – schlimmstenfalls kann die falsche Wahl einen ganzen Abend ruinieren.
Mein grauenvollster Fehlkauf waren irre schöne Pumps, dramatisch reduziert, von Prada. Ein Traum, nur ein winziges halbes Nümmerchen zu klein. Egal, dachte ich, sie sind megagünstig und von Prada, und ich will sie haben. Zu klein? Pfff!
 
Ich trug sie beim ersten Date mit einem Mann, den ich damals sehr toll fand. Schon auf dem Weg vom Auto ins Restaurant war klar, dass der Abend entsetzlich werden würde. Meine Füße brannten wie Feuer. Wir saßen am Tisch, eigentlich in Flirtlaune, aber ich konnte immer nur daran denken, dass ich nichts trinken dürfte, denn den Weg zur Toilette und zurück hätte ich nur unter qualvollsten Schmerzen geschafft. Meine heitere Gelassenheit, die ich eigentlich ausstrahlen wollte, lag zu Hause im Regal neben den bequemen Schuhen. Dass aus uns nichts wurde, kann durchaus auch an den Schuhen gelegen haben.

Was war euer größter Fehlkauf? Und welches Teil liebt ihr schon seit vielen Jahren? Schreibt mir: maria.sandoval@lisa.de

Herzliche Grüße

Maria_UnterschriftEditorial

Ähnliche Artikel